Tagebuch

Hier im Tagebuch notiere ich, Jürgen Fliege, ein paar Dinge, die mich gerade beschäftigen. Das können Gedanken und Kommentare sein oder auch Aktivitäten. Wir vergessen so schnell, dabei hat es jeder Tag verdient in das Museum unserer Seele zu wandern.

Tagebucheintrag

München

19.01.2016

Mein Freund Peter Horton fragt an, ob ich einem alten Ehepaar, das sich auf seinen Wegen zwar von der Kirche aber nicht von Gott getrennt hat, den Segen Gottes betend spenden würde. Ich fahre also durch das verschneite München und klingele im sechsten Stock.[mehr]


Tagebucheintrag

München

18.01.2016

Ich sitze bei einem Rechtsanwalt, um meine enttäuschende Karibik-Reise juristisch anschauen zu lassen. Ich vereinbare erst einmal, dass wir nicht klagen. Vielleicht kann man sich einigen.[mehr]


Tagebucheintrag

Feldafing

11.01.2016

Ich komm nicht richtig auf die Beine. Später werde ich grübeln, ob der Tod, der heute in mein Leben einschlägt, unterirdisch überirdisch mich so mitnehmen kann? Ich brauche Zeit.[mehr]


Tagebucheintrag

Feldafing

08.01.2016

Merkwürdig. Seit gestern taumel ich durch die Gegend. Ist das Jetlag aus der Karibik, ist das die Wiederkehr meiner Bronchitis? Ist das, weil eine unserer Töchter einen Totalschaden mit dem Auto hatte? Was ist los?[mehr]


Tagebucheintrag

Frankfurt

07.01.2016

Wir landen in Frankfurt. Ich weiß nicht, dass heute Morgen das Leben meines geliebten Gymnasiallehrers langsam zu Ende geht. Ihm und seiner Liebe zu einem seiner Schüler habe ich, fünfzig Jahre her, überhaupt mein Abitur zu verdanken. Ich achte und ehre ihn bis heute.[mehr]


Tagebucheintrag

Drei König

06.01.2016

Der Taxifahrer hat rausbekommen, dass ich ein Reverent bin, ein Geistlicher protestantischer Prägung. Und jetzt zieht er seine total zerlesene Bibel aus dem Handschuhfach und fragt und fragt und fragt.[mehr]


Tagebucheintrag

Port Antonio, Jamaika

03.01.2016

Ein Taxifahrer hat uns in seine Kirchengemeinde eingeladen. Und alle gehen hin. Wunderbar in weiß herausgeputzte schwarzhäutige Frauen und die Männer durchweg in schwarzen Anzügen. [mehr]


Tagebucheintrag

Port Antonio, Jamaika

01.01.2016

Nur diese fünf Tage haben wir gefunden, in denen unsere ganze neue Patchworkfamily Zeit hat, miteinander ein paar Tage weg zu fahren; Mutter, Vater und sechs Kinder! Und getreu der Metzgersfrau, die immer fragt, ob es auch etwas mehr sein dürfte auf der Waage, fahren wir mit unserer zusammengewürfelten Kinderschar in die Karibik.[mehr]


Tagebucheintrag

Flughafen München

31.12.2015

Wir acht Personen sind eine verrückte Patchworkfamilie, die sich für ihre alljährliche „Ferienwoche“ einchecken lässt. Zwei Kinder von mir. Vier Kinder von meiner Frau, sechs Kinder also von drei Vätern. Und drei Kinder von uns haben noch einmal drei Geschwister von anderen Müttern.[mehr]


Tagebucheintrag

Feldafing, Heiliger Abend

24.12.2015

Heut grüß ich nur kurz. Alle Predigten sind wohl voll von Flüchtlingsgeschichten aus Bethlehem und aller Welt. Dabei liegt der Sinn der Weihnachtsgeschichte tiefer. [mehr]