Hilfe vor Ort

Trotz des eng geknüpften sozialen Netzes in unserem Land geraten immer wieder Menschen unverschuldet zwischen alle Zuständigkeiten. Geld allein hilft nicht, Geld und Trost ist die Medizin und das Mittel der Wahl. Wir stehen diesen Menschen auf Augenhöhe bei und flicken das Loch im jeweiligen sozialen Netz. Dazu bedienen wir uns momentan eines wachsenden Netzwerks von Geistlichen aller Konfessionen, die uns stellvertretend für notleidende Menschen um Hilfe bitten und die Hilfsgesuche fürsorglich vor Ort begleiten.

Obdachlose
Kinder
Flüchtlinge
Obdachlose
Pfarrerin Friederike Kaltofen
Familie
Kinderkirche
Kinder
Jugendliche