01.10.2019 Kinder, Obdachlose

Ferien für Pflegekinder

Ev.-luth. Gesamtkirchengemeinde Nikolai Eversten, Oldenburg

Mit dem Minibus in die Ferien

Verschiedene Maßnahmen und Menschen hat Pfarrer Andreas Thibaut aus Oldenburg mit seinem Geld der Stiftung Fliege unterstützt. Besonders am Herzen lag es ihm aber, einen engagierten Minijobber aus seinem ökumenischen Arbeitskreis Wohnungslosenhilfe zu unterstützen. „Matthias Marx, ehemaliger Sozialarbeiter und aufgrund seiner Erkrankung frühberentet, ist die erste Anlaufstelle, wenn verzweifelte Familien Hilfe brauchen, weil sie fürchten, dass ihnen der Strom abgestellt wird oder sie auf der Straße landen.“ Matthias Marx bietet in Absprache mit dem Jugendamt regelmäßige Ferienfreizeiten für Pflegekinder an. Der dafür notwendige Kleinbus war nach vielen Jahren im Einsatz nicht mehr zu reparieren. Dank der Stiftung Fliege kann dieses Projekt nun weiterlaufen. Für die Kinder ist das sehr wichtig. Matthias Marx: „Wir haben da große Häuser und dann sitzen die Kinder gern zusammen um einen Tisch und malen. Sie tauschen sich über ihre Herkunftseltern aus und erzählen einander von ihren schlimmen Erlebnissen. Aber wir haben auch sehr viele schöne Momente. Diese Kinder sind wie befreit, wenn sie mit uns unterwegs sind. Endlich mal müssen sie keine Erwartungen erfüllen und endlich sind sie mit anderen zusammen, die in der gleichen Lage sind wie sie. Das tut ihnen in der Seele gut.“ Weitere Zuwendung gab es für einen erkrankten Mann aus Ghana, für den diese Summe den Start für einen Neuanfang bedeutet. 

Ausführliche Informationen:
Ferien_fuer_Pflegekinder.pdf