26.01.2017 Kinder

Lebensretter auf vier Beinen: Diabetikerhund Melody

Kath. Kirchengemeinde St. Katharina, Stadtallendorf

Diabetikerhund Melody für Mia-Sophie

Wenn man die zehnjährige Mia-Sophie auf den Feldern rund um Stadtallendorf heute mit zwei Hunden und einem Pferd spielen sieht, dann kann man sich kaum vorstellen, dass so etwas noch vor einem Jahr nicht möglich gewesen wäre: Das Mädchen leidet an Diabetes. Wenn sie selbstvergessen spielt oder sich körperlich verausgabt, kann Mia-Sophie plötzlich ins Koma fallen. Sie merkt selbst nicht, wenn ihr Blutzuckerspiegel gefährlich absinkt. Früher musste sie daher immer von ihrer Mutter begleitet werden. Heute ist an ihrer Seite stattdessen Hündin Melody. Sie wurde speziell als Diabetes-Warnhund ausgebildet. Weil die Kosten dafür nicht die Krankenkasse übernimmt, hatte es in Stadtallendorf viele große Spendenaktionen gegeben. Den entscheidenden noch offenen Betrag konnte dann Pfarrer Diethelm Vogel von der katholischen Kirchengemeinde St. Katharina beisteuern. Er hatte sich hilfesuchend an die Stiftung Fliege gewandt. Für Mia-Sophie hat nun ein neues Leben begonnen. Mit ihrer besten Freundin und Beschützerin an ihrer Seite hat sie ein großes Stück Unabhängigkeit gewonnen, etwas, was für gesunde Kinder in ihrem Alter selbstverständlich ist.

Ausführliche Informationen:
Lebensretter_auf_vier_Beinen.pdf